Freiheit braucht Verbündete

Freiheit braucht Verbündete
Weil Schriesheim Impulse braucht!

Über uns

Herzlich Willkommen bei den Freien Demokraten in Schriesheim!

Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte rund um unsere politischen Ideen, Aktionen und die Menschen, die sich vor Ort engagieren. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Herzlichst
Ihre Freien Demokraten Schriesheim

Geschichte der FDP Schriesheim:
Die FDP Schriesheim wurde 1983 von Dr. Bernhard Scharf gegründet, der 1989 ein Mandat im Schriesheimer Gemeinderat errang. Von 2009 - 2019 prägte Ingo Kuntermann die FDP Schriesheim gemeinsam mit Wolfgang Renkenberger, der 2008 in den Gemeinderat einzog und die FDP dort bis heute vertritt.

Bisherige Vorsitzende des Stadtverbands Schriesheim:
seit 2019 Ulrike von Eicke
2009-2019 Ingo Kuntermann
2008-2009 Peter Hemberger
2007-2008 Monika Vinkovic
2005-2007 Marc Gnädinger
2002-2005 Wolfgang Renkenberger
1995-2002 Birgit Arnold
1990-1995 Sonja Schmitt
1989-1990 Elke Elzer
1983-1989 Bernhard Scharf

Bisherige Stadträte des Stadtverbandes Schriesheim:
seit 2019 Ulrike von Eicke
seit 2008 Wolfgang Renkenberger
2006-2008 Marc Gnädinger
1999-2006 Birgit Arnold
1989-1999 Bernhard Scharf
1984 Kein Mandat gewonnen

Bisherige Landtagsabgeordnete aus dem Stadtverband Schriesheim:
2006-2011 Birgit Arnold
1988-1996 Bernhard Scharf

Bisherige Kreisräte aus dem Stadtverband Schriesheim:
2004-2006 Birgit Arnold
1989-1999 Bernhard Scharf

Bisherige Mitglieder des Kreisvorstands der FDP Rhein-Neckar aus dem Stadtverband Schriesheim:
ab 2019 Ulrike von Eicke (Stellvertretende Vorsitzende)
2014-2018 Ingo Kuntermann (Stellvertretender Vorsitzender)
1994-2002 Birgit Arnold (Pressereferentin)
1986-1992 Bernhard Scharf (Vorsitzender)

Bisherige Mitglieder des Bezirksvorstands der FDP Kurpfalz aus dem Stadtverband Schriesheim:
ab 2019 Nathalie Schuhmacher-Grauer (Beisitzerin)
2015-2019 Ingo Kuntermann (Stellvertretender Vorsitzender)

Bisherige Vorsitzende der Liberalen Frauen Schriesheim:
2019- Ulrike von Eicke

Unser Vorstand

Ulrike von Eicke

Ortsvorsitzende FDP Schriesheim

Wolfgang Renkenberger

Stellvertretender Ortsvorsitzender und Fraktionsvorsitzender der FDP Gemeinderatsfraktion

Nathalie Schuhmacher-Grauer

Beisitzerin
Dr. Ursula Renner am Wahlstand in Schriesheim

Dr. Ursula Renner

Beisitzerin

Dr. Hans Rensland

Beisitzer

Karsten Topolar

Schatzmeister

Das sind unsere liberalen Positionen!

Generationengerechtigkeit

Politik muss Chancen für Alt und Jung schaffen. Unseren Kindern müssen wir eine intakte Infrastruktur hinterlassen. Deshalb ist es wichtig in Straßen, Brücken, Schulen und Breitbandausbau zu investieren. Die Schuldenlast dürfen wir nicht unvermindert in die Zukunft schieben. Generationengerechtigkeit muss von Alt und Jung gelebt werden.

Bildung

Wir Freie Demokraten stehen für Bildungsgerechtigkeit und gleiche Bildungschancen für alle. Persönliche oder soziale Voraussetzungen dürfen den Zugang zu guter Bildung keinesfalls behindern oder erschweren. Aus diesem Grund ist uns die Weiterentwicklung des Kreises als Bildungslandkreis ein sehr wichtiges Anliegen. Wir wollen alle Bildungseinrichtungen des Kreises fördern, von der Kita über alle schulischen Angebote bis zur Erwachsenenbildung.

Selbstbestimmt in allen Lebenslagen!

Wir Freie Demokraten wollen, dass jede Bürgerin und jeder Bürger ein möglichst selbstbestimmtes und freies Leben führen kann. Ziel unserer Anstrengungen ist es, die Menschen zur persönlichen Entfaltung zu befähigen und nicht in ihrer Lebensweise zu bevormunden. Alle Menschen in Mainz-Bingen sollen sich unabhängig von Herkunft, Alter oder Geschlecht frei entfalten, Hindernisse überwinden und nach der eigenen Vorstellung glücklich werden können.

Ein unkomplizierter Staat!

Wir Freie Demokraten wollen, dass die Verwaltung das Leben der Menschen einfacher macht. Eine bürgernahe Verwaltung sollte modern aufgestellt sein und sich an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger orientieren. Umgekehrt sollte sie nicht erwarten, dass die Menschen ihren Tag nach der Behörde ausrichten, wenn sie eine Verwaltungsleistung in Anspruch nehmen. Daneben sollten Saat und Politik auch das Lebensumfeld der Menschen im Blick haben.

Digitalisierung

Mit dem Thema "Digitalisierung als Chance", will die FDP ihren Gestaltungsanspruch unterstreichen: Wir wollen eine Trendwende – vom Hinterherhinken bei der Digitalisierung hin zu ihrer Gestaltung. Damit die Menschen die Chancen der Digitalisierung nutzen können, muss die Politik gezielt Zukunftsimpulse setzen. Eine unzureichende digitale Infrastruktur, zu starre Arbeitsgesetze und mittelmäßige digitale Bildung blockieren den Fortschritt.

Klima- und Umweltpolitik

Umwelt- und Klimaschutz ist eine wichtige Aufgabe der Politik, um die Lebenschancen zukünftiger Generationen zu sichern. Denn ohne saubere Luft, reines Wasser und fruchtbare Böden, ohne stabiles Klima und ausreichende Energieversorgung ist ein glückliches Leben undenkbar. Denn: Zu den unabdingbaren Menschenrechten gehört eine Umwelt in bestem Zustand.

Neuigkeiten

Deutschland soll bis 2025 bei der #Digitalisierung unter die Top Ten in Europa – das ist das Ziel von Digital- und Verkehrsminister Volker Wissing. 💪 Mit der vorgelegten #Digitalstrategie soll unser Land digitaler und moderner werden: von virtuellen Arztgesprächen über digitale Behördengeschäfte bis zu barrierefreien Online-Lernangeboten. 👩‍💻 Damit das gelingt und die Digitalstrategie in den verschiedenen Ressorts erfolgreich umgesetzt wird, hat der Digitalminister heute das ganzheitliche Monitoring-Konzept vorgestellt. Es besteht aus 3 Säulen: 1️⃣ Der "Beirat Digitalstrategie Deutschland" dient der Qualitätssicherung. 19 kluge Köpfe aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft werden als eine Art Sparringspartner mit den Ministerien zusammenarbeiten und ein Mal im Monat über den Fortschritt bei der Umsetzung der Digitalstrategie beraten. Die Ergebnisse werden veröffentlichten. 2️⃣ Bis Anfang 2023 wird eine Datenbank aufgebaut, die von allen Ressorts gepflegt und den Fortschritt aller Zielvorgaben der Digitalstrategie sicherstellen wird. 3️⃣ Mithilfe eines Forschungsprojekts wird ermittelt, wie effektiv einzelne Maßnahmen der Digitalstrategie wirken und inwiefern sie das Leben der Menschen erleichtern. "Wir haben viel vor und wir meinen es ernst. Die Digitalstrategie garantiert, dass die Digitalisierung nicht an Priorität verliert. Ich bin überzeugt: Gemeinsam bekommen wir das hin", so Wissing. 💡 Infos zur Digitalstrategie findet ihr auf https://digitalstrategie-deutschland.de/

Gestärkt und modernisiert – so soll Deutschland aus der #Krise kommen. Deswegen hat das #Kabinett heute die Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren beschlossen. In Zukunft können wir so schneller Stromleitungen bauen und Straßen sanieren. Wir sorgen für eine zukunftsfähige Infrastruktur – etwa durch den Ausbau Erneuerbarer Energien, ein modernes Schienensystem und eine flächendeckende Ladeinfrastruktur für E-Autos. Außerdem befreien wir uns dank schnellerer Verfahren schneller aus der Abhängigkeit von russischen Energieträgern.

Die Bürgerinnen und Bürger warten auf das #Deutschlandticket! Zurecht: Für 49 Euro kann das Ticket einfach und digital deutschlandweit im #ÖPNV genutzt werden – und ist dabei monatlich kündbar. Mit der größten ÖPNV-Tarifreform in Deutschland wird es so einfach wie nie zuvor, Bus und Bahn zu nutzen. Wir wollen, dass das Deutschlandticket jetzt schnellstmöglich eingeführt werden kann. Mit Blick auf die erneute Beratung zwischen Bund und Ländern ruft Verkehrsminister Volker Wissing daher zur Eile auf: „Es gibt einen einstimmigen Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz, der alle bindet. Wichtig ist, dass dieser jetzt zügig umgesetzt wird und nicht ständig neue Dinge diskutiert werden“, so unser Verkehrsminister.

Artikel

Kontakt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

FDP Schriesheim
Schlittweg 101
69198 Schriesheim
Deutschland

Tel.
00491735768791