FDP Schriesheim

FDP Landtagskandidat Alexander Kohl setzt sich für die Erweiterung des Gewerbeparks in Hirschberg ein

Landtagskandidat Alexander Kohl mit Erik Schweickertm MdL

Zu einer Liberalen Runde on Tour hatten am 28.10.2020 der Landtagskandidat für den WK Weinheim und die FDP Hirschberg eingeladen. Bei der Besichtigung der zur Erweiterung des Hirschberger Gewerbeparks vorgesehenen Fläche mit dabei war der Vorsitzenden des Landtagsausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und Sprecher der FDP-Landtagsfraktion für Handwerk und Mittelstand, Prof. Erik Schweickert.

 

Schweickert hielt die ebene Fläche, gelegen zwischen BAB 5 und der Bahntrasse der Main-Neckar-Bahn ideal für die weitere Ansiedlung bzw. Erweiterung bestehender Gewerbebetriebe. „Hier müssen keine Bäume gerodet werden“, stellte er erfreut fest. „Wenn nicht hier, wo dann?“  war am Ende sein Resümee zu den Erweiterungsplänen.

 

Und Gewerbeflächen werden in der Region benötigt. Alexander Kohl wies auf eine von der Metropolregion Rhein-Neckar in Auftrag gegebenen und Ende 2019 veröffentlichten Studie hin, wonach in der Metropolregion Rhein-Neckar bis 2035 ca. 500 ha an neuen zusätzlichen Gewerbeflächen gebraucht würden. Gerade im Rhein-Neckar-Kreis gebe es laut dieser Untersuchung potentielle Gewerbeflächen im Umfang von 269 ha.

Kohl wies zudem darauf hin, wie wichtig es ist, die  3000 Arbeitsplätze im Gewerbepark zu erhalten und auszubauen. Sollten Unternehmen ihren Standort aus  Platzmangel verlegen, hätte das auch einen sozialpolitischen Effekt für die Region.

Trotzdem würde für ihn nicht das Motto:  „Hauptsache Gewerbe“ im Vordergrund stehen, betonte Schweickert. Er wünsche sich für seine Kinder, dass nicht alles zubetoniert werde. Man müsse sehen, wo man Gewerbegebiete sinnvollerweise errichten könne.

 
Diesen Gedanken aufgreifend, warb Dr. Marcel Münderle, Mitarbeiter der im Gewerbepark ansässigen Firma Rifcon, für eine ökologische Entwicklung des Bestands sowie eine  nachhaltige Erweiterung des Gewerbeparks. „Habitate für Turmfalken, Zauneidechsen oder Wildbienen können leicht angelegt und die Erweiterungsfläche zu einem ökologischen Vorzeigeprojekt gestaltet werden“.

 
Momentan ist in Hirschberg ein Bürgerentscheid zum Thema Ausweitung des Gewerbegebiets im Gespräch. Alexander Kohl und FDP Gemeinderat Oliver Reisig war es wichtig auf folgendes hinzuweisen: Sollte der Bürgerentscheid zugunsten seiner Initiatoren ausgehen, bedeutet dies, dass gemäß den rechtlichen Rahmenbedingungen drei Jahre lang keine Neubefassung des Gemeinderates mit dem Thema möglich ist. Wer also nur eine Erweiterung um 5 ha wolle, müsse beim Bürgerentscheid mit „Nein“ stimmen.